• AR SWE 2015 Elbe Lauenburg
  • AR SWE 2015 Bank
  • AR SWE 2015 Allee
  • AR SWE 2015 Ufer
  • AR SWE 2015 Lauenburg Aussichtspunkt
  • AR SWE 2015 Werft
  • AR SWE 2015 Lauenburg
  • AR SWE 2015 Hafen

Herzlich willkommen!

Private und öffentliche Akteure haben sich in 22 Vereinen zusammengeschlossen und gestalten gemeinsam mit den Menschen vor Ort die Zukunft der Dörfer und kleinen Städte in ihrer Region. Die AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. ist ein Verein in Schleswig-Holstein der regional denkt und vor Ort unseren ländlichen Raum fördert. Mit der Förderung von Projekten in unserer LEADER Region wird die nachhaltige Entwicklung in den ländlichen Gebieten unterstützt.

Was ist eine AktivRegion? Wofür steht überhaupt LEADER? Wie kann jeder einzelne mitwirken? Sie sind interessiert und genau Sie wollen sich nun mit einbringen?

Auf den folgenden Seiten haben wir Wissenswertes über unsere AktivRegion, die Inhalte und Ziele unserer Arbeit, unsere Projekte  und verschiedene Förderprogramme des Landes Schleswig-Holstein gesammelt und bereitgestellt. Sehr gerne setzen Sie sich auch direkt mit unserem Regionalmanager Georg Küpper in der Geschäftsstelle in Schwarzenbek in Verbindung; gemäß unserem Motto:

"Das Beste an unser AktivRegion sind unsere Netzwerke: Mit den Akteuren vor Ort gute Ideen für die Region entwickeln und nachhaltig umsetzen“

1. Stichtag zur Projekteinreichung in 2021:   26.Juli 2021  (d.h. für die 83. Vorstandssitzung am Mittwoch, 25. August 2021).

Beeindruckende Premiere - Erste Elbfahrt der AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V.

Vorstandsmitglieder und Mitglieder des Arbeitskreis Wirtschaft der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. sowie Bürgermeister und weitere Interessierte erlebten am 22. Juli 2021 eine Elbefahrt der besonderen Art. Teilnehmer aus 9 W-Verbänden aus 3 Bundesländer, sowie Bürgermeister und Kommunalvertreter, sowie WISO Vertreter unserer AktivRegion aus 12 Städten und Gemeinden folgten der Einladung des Arbeitskreissprechers Jürgen Wirobski, der seit 2017 den Arbeitskreis bei der AktivRegion aktiv begleitet.

So konnten sich die Gäste bei sonnig warmem Sommerwetter und einer sehr entspannten "Hafenrundfahrt“ in zahlreichen Gesprächen sowie interessanten Interviews endlich wieder einmal persönlich und ordentlich austauschen.

Vorsitzender Dreyer freute sich über die überaus erfolgreiche Bilanz von weit über 70 Teilnehmer und den gelungen "Schulterschluss" und somit der 1. persönliche Möglichkeit der Sensibilisierung und des Austauschs der Wirtschaftsvertreter sowie WiSo-Partner für den neuen 3. Förderschwerpunkt "Wertschöpfung" in unserer AktivRegion ab der kommenden neuen Förderperiode - also ab 2023. 

Der Regionalmanager Herr Küpper verwies bei dieser Gelegenheit auch auf die kommende 83. Vorstandssitzung der AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. am 25. August 2021 ab 19 Uhr in 21493 Grabau. Weitere Einzelheiten zur ersten erfolgreichen Elbefahrt erfahren Sie in dieser LAG ARSE e.V. Pressemitteilung.   

Foto: Jürgen Karsch von Geesthacht.TV

Online-Spendenplattform "Wir bewegen SH" – Neue Aktion im Juli 2021

Gemeinnützige Vereine und Institutionen können auf der Crowdfunding-Plattform "wir-bewegen.sh" Spendengelder sammeln.

In Zusammenarbeit mit der Investitionsbank Schleswig-Holstein bietet das Land Projektstartern die Möglichkeit, ihre Projekte auf der Online-Spendenplattform zu präsentieren. Seit 2015 konnten mehr als 300 gemeinnützige Vereine und Institutionen darüber Geld sammeln.

Interessant ist auch die aktuelle Verdopplungsaktion mit Start am 28. Juli 2021. Weitere Informationen zur Aktion finden Sie in den Teilnahmebedingungen.

Die Breitbandförderung des Bundes (BMVI) – Anträge in SH über die atene KOM GmbH möglich

Ziel der Bundesregierung ist es, gigabitfähige Internetverbindungen für alle Haushalte und Unternehmen bereitzustellen. Wenn der Breitbandausbau eines Gebietes ohne staatliche Unterstützung nicht zustande kommt, unterstützt das Graue-Flecken-Förderprogramm. Insgesamt stellt der Bund rund 12 Milliarden Euro für die Förderung von Glasfaseranbindungen zur Verfügung. Mit diesen Mitteln werden 50 bis 70 Prozent der Kosten des Gigabitausbaus als Wirtschaftlichkeitslücken- oder Betreibermodell sowie bis zu 100 Prozent der Ausgaben für externe Beratungs- und Planungsleistungen finanziert.

Förderanträge zur Unterstützung des Gigabitausbaus können im Graue-Flecken-Förderprogramm von Kommunen, Landkreisen, kommunalen Zweckverbänden, anderen kommunalen Gebietskörperschaften sowie Unternehmen in ausschließlich öffentlicher Trägerschaft gestellt werden.

Die Durchführung des Förderprogramms erfolgt in SH durch den Projektträger atene KOM GmbH. 

ELER Logo
Logo Leader
Logo Aktiv Region Schleswig Holstein