AktivRegion: Vorstand beschließt erfolgreich drei neue Projekte zum Jahresende

Es standen gleich mehrere Projektanträge auf der Tagesordnung der 84. Vorstandssitzung der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. am gestrigen Mittwoch, 08. Dezember 2021 um 19 Uhr in den Räumen des Feuerwehrgerätehauses, Trammer Weg 2 in 21514 Roseburg . Nur die nachfolgenden Projekte wurden durch die anwesenden Projektträger vorgestellt und im Vorstand (zu einem späteren Zeitpunkt der Sitzung und nach Feststellung der Beschlussfähigkeit) diskutiert: 

1. Errichtung eines neuen Sportfeldes „Street-Basketball“ in Escheburg (23 Punkte)

2. Errichtung einer Lerninsel „Lernen im Freien“ in Escheburg (23 Punkte)

3. Umbau Feuerwehrhaus zum Dorfgemeinschafts- / Multifunktionshaus in Siebeneichen (32 Punkte)

Diese drei vorgestellten Projekte wurden anschließend auch noch erfolgreich beschlossen. Alle Projekte haben die Mindestpunktzahl von 10 Punkten überschritten. Die Antragsunterlagen werden im nächsten Schritt zeitnah durch den Regionalmanager beim Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (LLUR) in Lübeck zur weiteren Prüfung zwecks endgültiger Bewilligung eingereicht.

Desweiteren: Der Vorstand blickt bereits jetzt schon sehr positiv auf die aktuelle Förderperiode zurück. Dementsprechend gut sind auch die bisherigen Fördermittel ausgeschöpft worden. Auch bei der letzten Vorstandssitzung im Jahr 2021 wurden rund 169.800 Euro an Fördermittel erfolgreich beschlossen bzw. gebunden. Zudem hat die AktivRegion mit der Erstellung der neuen Integrierten Entwicklungsstrategie (kurz: IES) begonnen. In den kommenden Wochen wird die derzeitige Strategie extern geprüft und dient u.a. als Grundlagenpapier für die neu zu entwickelnde Strategie der neuen Förderperiode. In diesem Zuge werden wieder die lokalen Akteure unserer Region von uns aktiv angesprochen, sich und Ihre Interessen bzw. zukünftigen Projektideen im Rahmen von verschiedenen zukünftigen Beteiligungsformaten aktiv einzubringen. Ziel ist es, eine gemeinsame Arbeitsbasis zu schaffen, die unsere AktivRegion während der neuen Förderperiode ab Januar 2023 für weitere 5 Jahre erfolgreich unterstützt.

Der nächste Stichtag zur Einreichung von neuen Projektanträgen in der Geschäftsstelle ist der 01.02.2022 (für die 85. Vorstandssitzung am 02. März 2022). Bitte melden Sie sich mit Ihrer Projektidee und Wünsche sehr gern direkt beim Regionalmanager der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V., Herrn Georg Küpper unter folgender E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einladung zur 84. Vorstandssitzung der AktivRegion am 08.12.21 ab 19 Uhr in Roseburg

Zur 84. Vorstandssitzung werden folgende Projekte bei der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. vorgestellt:

 1. Errichtung eines neuen Sportfeldes „Street-Basketball“ in Escheburg

 2. Errichtung einer Lerninsel „Lernen im Freien“ in Escheburg

 3. Umbau Feuerwehrhaus zum Dorfgemeinschafts- / Multifunktionshaus in Siebeneichen

 4. Errichtung einer Photovoltaikanlage zur Versorgung der Kläranlage in Klein Pampau mit innovativem Stromspeicher

 5. Modernisierung von Wohn-/Bildungsräumen des Lohnunternehmens Walter Schütt in Lütau

 6. Neubau einer Skateranlage der Stadt Lauenburg

Der Vorstand der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. trifft sich am Mittwoch, 08.12.2021 ab 19.00 Uhr in den Räumen des Feuerwehrgerätehauses, Trammer Weg 2 in 21514 Roseburg um über diese 6 Projekte zu beraten und entscheiden. Sie sind herzlich eingeladen, an dieser Vorstandssitzung teilzunehmen. Dieser genannte Vor-Ort Termin steht unter Vorbehalt der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerplätze wird um rechtzeitige und vorherige schriftliche Anmeldung bis zum Freitag, 03.12.2021 per E-Mail gebeten - direkt an: kuepper(at)aktivregion-sachsenwald-elbe.eu Angesichts der Corona-Pandemie wird auf die aktuellen Regelungen der Corona-Bekämpfungsverordnung für SH verwiesen (gültig ab 22.11.21). Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der   Tagesordnung 

Fördermittel möglich im Rahmen des Knickschutzprogramms des Kreis Herzogtum Lauenburg - Antragsfrist: 20.12.2021

Für die Realisierung des Knickschutzprogrammes  - hier:Antrag auf Förderung einer Neuanlage / Aufwertung eines bestehenden Knicks - wird durch den Kreis Herzogtum Lauenburg (Fachdienst Naturschutz) jährlich ein Etat in Abhängigkeit von den eingehenden Ersatzgeldern eingeplant. Für das Jahr 2022 ist hier ein Gesamtetat von 100.000,- € vorgesehen.

Mit dem hinterlegten Antragsformular können sich die Flächeneigentümer/innen bis zum 20.12. des Jahres für eine Förderung im Folgejahr bewerben. Eine Entscheidung über die zu fördernden Maßnahmen erfolgt im Dezember. 

Eine Förderung können sowohl private als auch öffentlich-rechtliche Flächeneigentümer beantragen, die Förderquote ist bei öffentlichen-rechtlichen Körperschaften jedoch auf 50 Prozent der Investitionskosten begrenzt. Ausgeschlossen sind Einrichtungen, deren institutionelle Aufgabe ohnehin im Bereich des Naturschutzes liegt.

Weitere Informationen bzw. Fragen zum Knickschutzprogramm beantwortet der Fachdienst Naturschutz, Herr Rudolph, Telefon 04541 / 88 84 77 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement fördert innovative Projekte

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) fördert damit insgesamt zehn Projekte mit bis zu 50.000 Euro gefördert. Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2021.

Mit dem Wettbewerb sollen Kooperation zwischen verschiedenen zivilgesellschaftlichen Organisationen unterstützt werden: Diejenigen, die Klimaschutz nicht als Kernthema bearbeiten, sollen Bezüge ihrer Tätigkeit zum Klimaschutz identifizieren und sich mit themennahen Organisationen vernetzen. In zwei Ausschreibungsrunden werden insgesamt zehn innovative Projekte über 1,5 Jahre gefördert. Sie tragen dazu bei, das Thema Klimaschutz in diversen Engagementfeldern voranzubringen. 

Der Wettbewerb sucht somit nach Möglichkeiten, wie Vereine und Initiativen aus Kultur, Sport und dem sozialen Bereich im Klimaschutz aktiv werden können. In der aktuellen ersten Ausschreibungsrunde werden fünf Klimaschutz-Projekte ausgewählt.  Der Förderzeitraum ist vom 1. März 2022 bis zum 31. August 2023.Weitere Informationen zum Wettbewerb

Aktionsprogramm Kommune

Frauen in der Politik Immer noch sind weniger Frauen als Männer in kommunalpolitischen Positionen. Deshalb wollen das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und die Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft Berlin e. V. gemeinsam mit Partnern wie dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) den weiblichen Anteil in der Kommunalpolitik nachhaltig erhöhen.

Das Aktionsprogramm Kommune soll außerdem strukturelle Veränderungen anstoßen, die sich positiv auf die Teilhabe von Frauen und die Akzeptanz und Attraktivität von Kommunalpolitik auswirken können.Die Bewerbung ist bis zum 19. November 2021 möglich.

Ein Schwerpunkt liegt auf ländlichen Regionen. Weitere Infos unter: Aktionsprogramm Kommune – Frauen in die Politik | DStGB

Letzter Projektaufruf im Kalenderjahr 2021 zum Stichtag 10. November 2021 für die Projektvorstellung zur 84. Vorstandssitzung am 08. Dezember 2021

Am 08. Dezember 2021 findet die 84. Vorstandssitzung der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. in Roseburg statt, und es stehen auch für die kommenden Monate in 2021 weitere Fördermittel in der bekannten Fördermaßnahme EU-LEADER zur Verfügung.

Bitte sollten Sie eine Projektidee haben, zögern Sie nicht den Regionalmanager Georg Küpper in der Schwarzenbeker Geschäftsstelle direkt zu kontaktieren - sehr gern per E-Mail kuepper(at)aktivregion-sachsenwald-elbe.eu oder unter der Tel.: 04151-2078794. 

Neu: EU-Fördermittel-Kompass - Erweitertes Angebot

Der "EU-Kommunal-Kompass" bietet eine Zusammenstellung von umwelt- und nachhaltigkeitsbezogenen Fördermöglichkeiten aus allen Struktur- und Interventionsfonds der EU. Nun wurde er aktualisiert und erweitert.

Neu sind Informationen über Förderungen, die im Zusammenhang mit der Corona-Krisenbewältigung stehen.

Der Förderwegweiser richtet sich an kommunale Gebietskörperschaften, kommunale Unternehmen, zivilgesellschaftliche Akteure und NGOs.

Gefördert wird das Projekt vom Umweltbundesamt und dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Zum EU-Kommunal-Kompass

Letzter Regionalworkshop im Projekt "Nachhaltiges Mobilitätskonzept" am 22.09.2021 um 19 Uhr in Elmenhorst

Im Rahmen des Arbeitskreises Klima und Energiesparen der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. wurde das Projekt eines nachhaltigen Mobilitätskonzeptes entwickelt.

Das Konzept soll regionsübergreifend für die einzelnen Ämter und Städte folgende Themen betrachten: Radwegenetz/Radwegeinfrastruktur, Bike-Sharing, Carsharing, E-Mobilität, Öffentlicher Personennahverkehr, Mobilitätsstationen/Knotenpunkte im ÖPNV und die allgemeine Öffentlichkeitsarbeit zur Sensibilisierung.

Alle 56 Gemeinden der Gebietskulisse der AktivRegion werden hierbei betrachtet. Ziel ist es, für jedes Amt und jede Stadt einen konkreten Maßnahmenkatalog mit Umsetzungsbeispielen zu erstellen, die zum Klimaschutz beitragen. Dazu fanden in den letzten drei Wochen Regionalworkshops in der Gebietskulisse der AktivRegion statt. Bei diesen letzten Workshops können alle Interessierte sich über die zukünftige Mobilität in ihrer Region informieren und mitdiskutieren.

Der letzte Regionalworkshop - diesmal für das Amt Schwarzenbek-Land und die Stadt Schwarzenbek - findet in Elmenhorst statt. Alle am Thema Mobilität Interessierten sind herzlich dazu eingeladen. 

Termin des Workshops: Mittwoch, 22.09.2021 um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle Elmenhorst; Auf der Horst 9, in 21493 Elmenhorst. Weitere Informationen erhalten Sie über die zuständige Klimaschutzmanagerin Frau Nina Reimers unter folgender E-Mail: n.reimers(at)schwarzenbek.de

Neues Förderprogramm „Sozial & Mobil“: Für Elektromobilität im Sozialwesen

Damit soziale Einrichtungen wie Seniorenheime, mobile Pflegedienste oder Kindertagesstätten den Umstieg ihrer Fahrzeugflotten auf Elektroantriebe finanzieren können, unterstützt sie das Bundesumweltministerium mit dem Förderprogramm „Sozial & Mobil“.

Gefördert werden die Beschaffung rein batterieelektrisch betriebener Neufahrzeuge und der Aufbau einer Ladeinfrastruktur. Das Förderprogramm läuft bis Ende 2022 und hat ein Volumen von 200 Millionen Euro. Derzeit sind für die Unternehmen und Organisationen im Gesundheits- und Sozialwesen mehr als 270 000 Fahrzeuge auf deutschen Straßen unterwegs. Bislang wird nur eine kleine Zahl davon elektrisch betrieben. Quelle: www.bmu.de/programm/sozial-mobi

Ankündigung und Einladung zum Regionalworkshop in Lauenburg - Projekt "Nachhaltiges Mobilitätskonzept" am 20.09.2021 um 19 Uhr

Im Rahmen des Arbeitskreises Klima und Energiesparen der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. wurde das Projekt eines nachhaltigen Mobilitätskonzeptes entwickelt.

Das Konzept soll regionsübergreifend für die einzelnen Ämter und Städte folgende Themen betrachten: Radwegenetz/Radwegeinfrastruktur, Bikesharing, Carsharing, E-Mobilität, Öffentlicher Personennahverkehr, Mobilitätsstationen/Knotenpunkte im ÖPNV und die allgemeine Öffentlichkeitsarbeit zur Sensibilisierung.

Alle 56 Gemeinden der Gebietskulisse der AktivRegion werden hierbei betrachtet. Ziel ist es, für jedes Amt und jede Stadt einen konkreten Maßnahmenkatalog mit Umsetzungsbeispielen zu erstellen, die zum Klimaschutz beitragen. Dazu finden in den nächsten Wochen 4 Regionalworkshops statt, in denen alle Interessierten über die zukünftige Mobilität in ihrer Region diskutieren können.

Ein weiterer Regionalworkshop - diesmal für das Amt Lütau und die Stadt Lauenburg - in Lauenburg. Alle am Thema Mobilität Interessierten sind dazu eingeladen. 

Termin des Workshops: Montag, 20.09.2021 um 19 Uhr im Forum der Albinus-Gemeinschaftsschule, Schulstraße 1 in 21481 Lauenburg. Weitere Informationen erhalten Sie vom zuständigen Klimaschutzmanager Herrn Monecke unter folgender E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weiterer Regionalworkshop zum Projekt "Nachhaltiges Mobilitätskonzept" am 13.09.2021 um 19 Uhr in Geesthacht

Im Rahmen des Arbeitskreises Klima und Energiesparen der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. wurde das Projekt eines nachhaltigen Mobilitätskonzeptes entwickelt.

Das Konzept soll regionsübergreifend für die einzelnen Ämter und Städte folgende Themen betrachten: Radwegenetz/Radwegeinfrastruktur, Bikesharing, Carsharing, E-Mobilität, Öffentlicher Personennahverkehr, Mobilitätsstationen/Knotenpunkte im ÖPNV und die allgemeine Öffentlichkeitsarbeit zur Sensibilisierung.

Alle 56 Gemeinden der Gebietskulisse der AktivRegion werden hierbei betrachtet. Ziel ist es, für jedes Amt und jede Stadt einen konkreten Maßnahmenkatalog mit Umsetzungsbeispielen zu erstellen, die zum Klimaschutz beitragen. Dazu finden in den nächsten Wochen 4 Regionalworkshops statt, in denen alle Interessierten über die zukünftige Mobilität in ihrer Region diskutieren können.

Nach dem Auftakt durch die Gemeinde Büchen / das Amt Büchen vom 07.09. folgt nun ein weiterer Regionalworkshop - diesmal für das Amt Hohe Elbgeest und die Stadt Geesthacht -  in Geesthacht. Alle am Thema Mobilität Interessierten sind dazu eingeladen. 

Termin des Workshops: Montag, 13.09.2021 um 19 Uhr in der Mensa der Alfred-Nobel Schule, Neuer Krug 37-39 in 21502 Geesthacht. Um vorherige Anmeldung wird erbeten bei Frau Anette Platz unter folgender E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sonderprogramm "Stadt und Land" - Radverkehr-Förderung für Kommunen

Mit dem Sonderprogramm "Stadt und Land" unterstützt der Bund (hier das Bundesamt für Güterverkehr) Maßnahmen, die die Bedingungen und die Verkehrssicherheit für Radfahrer verbessern.

Die Finanzhilfen können für Projekte mit einer Laufzeit bis zum 31.12.2023 angemeldet werden.

Zu den unterstützten Maßnahmen zählen beispielsweise der Ausbau flächendeckender, sicherer Radverkehrsnetze, Radwegebrücken oder -unterführungen oder Abstellanlagen.

Die Investitionen von Gemeinden werden mit bis zu 75 Prozent unterstützt. Eine Antragstellung durch die Gemeinden und Gemeindeverbände erfolgt beim zuständigen Land auf Grundlage der jeweils landeseigenen Förderbedingungen. Zum Förderprogramm

Auftaktveranstaltung am 07.09.2021 in Büchen - 1. Regionalworkshop zum nachhaltigen Mobilitätskonzept

Im Rahmen des Arbeitskreises Klima und Energiesparen der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. wurde das Projekt eines nachhaltigen Mobilitätskonzeptes entwickelt.

Das Konzept soll regionsübergreifend für die einzelnen Ämter und Städte folgende Themen betrachten: Radwegenetz/Radwegeinfrastruktur, Bikesharing, Carsharing, E-Mobilität, Öffentlicher Personennahverkehr, Mobilitätsstationen/Knotenpunkte im ÖPNV und die allgemeine Öffentlichkeitsarbeit zur Sensibilisierung.

Alle 56 Gemeinden der Gebietskulisse der AktivRegion werden hierbei betrachtet. Ziel ist es, für jedes Amt und jede Stadt einen konkreten Maßnahmenkatalog mit Umsetzungsbeispielen zu erstellen, die zum Klimaschutz beitragen. Dazu finden in den nächsten Wochen 4 Regionalworkshops statt, in denen alle Interessierten über die zukünftige Mobilität in ihrer Region diskutieren können.

Den Auftakt für die Regionalworkshops bildet die Gemeinde Büchen / das Amt Büchen. Alle am Thema Mobilität Interessierten sind dazu eingeladen. Termin des 1. Workshops: Dienstag, 07.09.2021 um 19 Uhr im Schulzentrum Büchen, kleine Turnhalle. Um vorherige Anmeldung wird erbeten bei der Klimaschutzmanagerin Dr. Maria Hagemeier-Klose unter folgender E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AktivRegion: Vorstand beschließt 4 Projekte

Es standen 4 Projektanträge auf der Tagesordnung der 83. Vorstandssitzung der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. am Mittwoch, 25. August 2021 um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Grabau, Grover Weg 8 in 21493 Grabau. Nachfolgende Projekte wurden durch die Projektträger vorgestellt und im Vorstand (zu einem späteren Zeitpunkt der Sitzung und nach Feststellung der Beschlussfähigkeit) diskutiert: 

- CoWorking Hohes Elbufer – Schaffung von 10 Arbeitsplätzen in Schnakenbek (34 Punkte) und

- Ein neuer E-Bus für die kommunale Gemeinde & Feuerwehr in Grabau (27 Punkte) und

- Neuanschaffung eines Fahrzeuges für die Verteilung von Lebensmittelkisten an Bedürftige für die Tafelarbeit in und rund um Geesthacht (26 Punkte) und

- Neugestaltung eines Dorfgemeinschaftsplatzes in der Gemeinde Kröppelshagen-Fahrendorf (Aufstockungsantrag).

Diese vorgestellten Projekte wurden anschließend auch noch erfolgreich beschlossen. Alle Projekte haben die Mindestpunktzahl von 10 Punkten überschritten. Die Antragsunterlagen werden im nächsten Schritt zeitnah durch den Regionalmanager beim Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (LLUR) in Lübeck zur weiteren Prüfung zwecks endgültiger Bewilligung eingereicht. Darüber hinaus stand auf der Tagesordnung (nicht-öffentlichen Teil) die vorbereitenden Maßnahmen der neuen Förderperiode, die ab dem 01.01.2023 starten soll. Wichtig ist, dass für die neue Förderperiode eine neue Integrierte Entwicklungsstrategie bis Ende April 2022 erstellt werden muss. In diesem Rahmen werden auch wieder Beteiligungsprozesse stattfinden müssen.

Der nächste Stichtag zur Einreichung von neuen Projektanträgen in der Geschäftsstelle ist der 04.10.2021 (für die 84. Vorstandssitzung am 03. November 2021). Bitte melden Sie sich mit Ihrer Projektidee sehr gern direkt beim Regionalmanager der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V., Herrn Georg Küpper unter folgender E-Mail Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Landes-Wettbewerb 2022 „Unser Dorf hat Zukunft“ gestartet

Es sind alle schleswig-holsteinischen Gemeinden mit maximal 3.000 Einwohner:innen sowie räumlich geschlossene Gemeindeteile mit überwiegend dörflichem Charakter mit bis zu 3.000 Einwohner:innen aufgerufen, sich um den Landes-Preis zu bewerben.

Die Gewinner-Gemeinde 2022 erhält eine Landes-Projekt-Förderung in Höhe von 10.000 Euro. Außerdem nimmt das Sieger-Dorf automatisch am Bundes-Wettbewerb 2023 teil. Zudem gibt es für die teilnehmenden Gemeinden die Chance, mit Sonder-Preisen ausgezeichnet zu werden. Das Hauptaugenmerk des Landes-Wettbewerbs 2022 liegt auf folgenden Themenfeldern: a.) Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen; b.) Soziale und kulturelle Aktivitäten; c.) Ästhetische und nachhaltige Entwicklung des Ortes; d.) Moderne / digitale Dorfgemeinschaft und Teilhabe und e.) Innovative Ortskernentwicklung / Attraktivierung des Ortskerns. Hier gehts zum Info-Flyer.

Teilnahmeanträge können Gemeinden bis Dienstag, 15. März 2022, beim Organisationsteam des Landes-Wettbewerbs einreichen. Alle Wettbewerbsunterlagen sind zu finden und downloadbar unter: 
www.schleswig-holstein.de/dorfwettbewerb

Foto: ews group gmbh, August 2021

Einladung zur 83. Vorstandssitzung der AktivRegion am 25.08.2021 ab 19 Uhr in Grabau

Zur 83. Vorstandssitzung werden folgende 4 Projekte bei der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. vorgestellt:

  • CoWorking Hohes Elbufer – Schaffung von 10 Coworking Spaces in Schnakenbek
  • Ein neuer E-Bus für die kommunale Gemeinde & Feuerwehr in Grabau
  • Neues Fahrzeug für die Fraueninitiative e.V. - Geesthacht
  • Neugestaltung eines Dorfgemeinschaftsplatzes in der Gemeinde Kröppelshagen-Fahrendorf (Aufstockungsantrag)

Der Vorstand der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. trifft sich am Mittwoch, 25.08.2021 ab 19.00 Uhr in den Räumen des Dorfgemeinschaftshaus, Grover Weg 8 in 21493 Grabau um über diese Projekte zu beraten und entscheiden. Sie sind herzlich eingeladen, an dieser Vorstandssitzung teilzunehmen. Dieser genannte Vor-Ort Termin steht unter Vorbehalt der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerplätze wird um rechtzeitige und vorherige schriftliche Anmeldung bis zum Montag, 16.08.2021 per E-Mail gebeten - direkt an: kuepper(at)aktivregion-sachsenwald-elbe.eu 

Es gelten die üblichen AHA-L Regelungen, wie Maske, Hygienekonzept, Abstand und regelmäßiges Lüften. Alle Mitglieder und Gäste sind aufgefordert im Sitzungsraum die Abstände (von mindestens 1,5 Meter) bitte einzuhalten.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Tagesordnung.

Einladung zu 4 Regionalworkshops im Projekt Nachhaltiges Mobilitätskonzept in der Gebietskulisse der LAG AktivRegion - Start: 07.09.2021 in Büchen

Im Rahmen des Arbeitskreises Klima und Energiesparen der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. wurde das Projekt eines nachhaltigen Mobilitätskonzeptes entwickelt.

Das Konzept soll regionsübergreifend für die einzelnen Ämter und Städte folgende Themen betrachten: Radwegenetz/Radwegeinfrastruktur, Bikesharing, Carsharing, E-Mobilität, Öffentlicher Personennahverkehr, Mobilitätsstationen/Knotenpunkte im ÖPNV und die allgemeine Öffentlichkeitsarbeit zur Sensibilisierung.

Alle 56 Gemeinden der Gebietskulisse der AktivRegion werden hierbei betrachtet. Ziel ist es, für jedes Amt und jede Stadt einen konkreten Maßnahmenkatalog mit Umsetzungsbeispielen zu erstellen, die zum Klimaschutz beitragen. Dazu finden in den nächsten Wochen 4 Regionalworkshops statt, in denen alle Interessierten über die zukünftige Mobilität in ihrer Region diskutieren können.

Den Auftakt für die Regionalworkshops bildet die Gemeinde Büchen / das Amt Büchen. Alle am Thema Mobilität Interessierten sind dazu eingeladen. Termin des 1. Workshops: Dienstag, 07.09.2021 um 19 Uhr im Schulzentrum Büchen, kleine Turnhalle. Um vorherige Anmeldung wird erbeten bei der Klimaschutzmanagerin Dr. Maria Hagemeier-Klose unter folgender E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mikroförderprogramm der deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSSE) - Engagement gewinnen. Ehrenamt binden. Zivilgesellschaft stärken.

Vor Ort gibt es viele Ideen, wie Menschen für Engagement begeistert werden können. Oft fehlt es nur an kleinen Summen, mit denen die Organisationen ihre Strukturen stärken könnten. Für ehrenamtlich getragene Organisationen in ländlichen und strukturschwachen Regionen stellt die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt (DSEE) bis zu 2.500 Euro zur Verfügung. Die Anträge zum Mikroförderprogramm Engagement gewinnen. Ehrenamt binden. Zivilgesellschaft stärken. können voraussichtlich bis zum 15. August 2021 über das digitale Antragssystem eingereicht werden. Eckdaten:

  • Ehrenamtlich getragene Organisationen können sich um eine Projektförderung von bis zu 2.500 Euro bewerben.
  • Die DSEE übernimmt bis zu 90 Prozentder Projektkosten.
  • Projekte müssen in jedem Fall bis zum  Dezember 2021abgeschlossen sein.
  • Der Antrag kann ausschließlich über das digitale Antragssystem der DSEE gestellt werden.

Weitere Infos direkt als Download: Richtlinie vom 30. Juni 2021 und Förderleitfaden (Stand: 14. Juli 2021)

Beeindruckende Premiere - Erste Elbfahrt der AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V.

Vorstandsmitglieder und Mitglieder des Arbeitskreis Wirtschaft der LAG AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. sowie Bürgermeister und weitere Interessierte erlebten am 22. Juli 2021 eine Elbefahrt der besonderen Art. Teilnehmer aus 9 W-Verbänden aus 3 Bundesländer, sowie Bürgermeister und Kommunalvertreter, sowie WISO Vertreter unserer AktivRegion aus 12 Städten und Gemeinden folgten der Einladung des Arbeitskreissprechers Jürgen Wirobski, der seit 2017 den Arbeitskreis bei der AktivRegion aktiv begleitet.

So konnten sich die Gäste bei sonnig warmem Sommerwetter und einer sehr entspannten "Hafenrundfahrt“ in zahlreichen Gesprächen sowie interessanten Interviews endlich wieder einmal persönlich und ordentlich austauschen.

Vorsitzender Dreyer freute sich über die überaus erfolgreiche Bilanz von weit über 70 Teilnehmer und den gelungen "Schulterschluss" und somit der 1. persönliche Möglichkeit der Sensibilisierung und des Austauschs der Wirtschaftsvertreter sowie WiSo-Partner für den neuen 3. Förderschwerpunkt "Wertschöpfung" in unserer AktivRegion ab der kommenden neuen Förderperiode - also ab 2023. 

Der Regionalmanager Herr Küpper verwies bei dieser Gelegenheit auch auf die kommende 83. Vorstandssitzung der AktivRegion Sachsenwald-Elbe e.V. am 25. August 2021 ab 19 Uhr in 21493 Grabau. Weitere Einzelheiten zur ersten erfolgreichen Elbefahrt erfahren Sie in dieser LAG ARSE e.V. Pressemitteilung.   

Foto: Jürgen Karsch von Geesthacht.TV

Online-Spendenplattform "Wir bewegen SH" – Neue Aktion im Juli 2021

Gemeinnützige Vereine und Institutionen können auf der Crowdfunding-Plattform "wir-bewegen.sh" Spendengelder sammeln.

In Zusammenarbeit mit der Investitionsbank Schleswig-Holstein bietet das Land Projektstartern die Möglichkeit, ihre Projekte auf der Online-Spendenplattform zu präsentieren. Seit 2015 konnten mehr als 300 gemeinnützige Vereine und Institutionen darüber Geld sammeln.

Interessant ist auch die aktuelle Verdopplungsaktion mit Start am 28. Juli 2021. Weitere Informationen zur Aktion finden Sie in den Teilnahmebedingungen.

ELER Logo
Logo Leader
Logo Aktiv Region Schleswig Holstein